# 026 „Mach dir den November bunt…“ mit der Regenbogenübung

Der November hat ein schlechtes Image: Es wird früh dunkel, Regen und Nebel bestimmen diese Zeit, die Farben werden immer weniger, Gedenktage wie der Totensonntag werden in diesem Monat begangen. Im November werden wir mit dem Thema Loslassen und Vergänglichkeit konfrontiert. Viele Menschen haben im Spätherbst mit Antriebslosigkeit bis hin zu depressiven Symptomen zu kämpfen und würden den November am liebsten überspringen.

In dieser Folge möchte ich dich einladen, mit all dem aktiv umzugehen und eine Woche oder länger ganz bewusst Farbe, Freude und Leichtigkeit in dein Leben zu bringen.

Regenbögen entstehen, wenn Regen und Sonnen zusammen auftreten. Die Regenbogenübung hilft dir dabei, dem „Regen“ im übertragenen Sinne „Sonne“ hinzuzufügen und so einen „Regenbogen“ in dir entstehen zu lassen. Regenbögen sind ja ein starkes Symbol für Zuversicht und die ist besonders wichtig, wenn sich scheinbar alles verengt, wenn die Stimmung sinkt und die Energie weniger wird.

Lege dir am besten schon einmal Stift und Block bereit, denn ich werde dir zu jeder Regenbogenfarbe meine Gedanken und Assoziationen mitteilen und dir Fragen und Impulse geben, mit denen du dich an dem jeweiligen Tag näher beschäftigen kannst.

Im zweiten Teil der Folge erweitere ich das Ganze noch und gebe dir ein paar Ideen mit, wie du sonst noch Farbe in deinen November bringen kannst.

Am Ende erfährst du schon einmal von meiner neuen Aktion zu Weihnachten. Ich verlose nämlich eine Sitzung, in der du ein Seelenbild von mir bekommst, oder ein Visionboard für 2020 gestaltest oder dich mit einem Thema deiner Wahl kreativ beschäftigst. Wie du teilnehmen kannst, erfährst du ganz am Ende dieser Podcastfolge.

Schreibe mir gerne auf Instagram oder den anderen Kanälen deine eigenen Erfahrungen mit der Übung und den anderen Impulsen.

Und vielleicht hast Du auch etwas weiterzugeben an Ideen für einen bunten November? Dann schreibe sie in die Kommentare.

Viel Freude beim Hören wünscht dir Petra

Gedicht von Helmut Gollwitzer: „Die Nacht wird nicht ewig dauern“ aus dem Buch „Freude“ Schätze aus 20 Jahren „Der Andere Advent“

Meine Mailadresse für Fragen oder Anregungen : info@innere-landschaften.de

Meine Praxisadresse: Praxis für Kunsttherapie, Onkel-Tom-Straße 3 a, 14169 Berlin

Homepage: https://www.petra-drachenberg.de

Instagram für tägliche Bilder: https://www.instagram.com/innere.landschaften/

Facebook: https://www.facebook.com/petra.drachenberg

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Podcast. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.